26. November 2009

Fritz und Horst

Die meisten Unternehmen zeigen bei der Benennung ihrer Produkte ja in den wenigsten Fällen Fantasie oder gar Humor. Gerade in der IT heißt ein Switch oder ein Netzwerkspeicher dann schlicht mal XDW-23453-YI. Dass es auch anders geht, zeigen die Jungs von D-Link, die ihre neueste Modem/Router/Telefonanlagenkombination mit viel Ironie und Blick auf den großen Mitbewerber von AVM einfach HorstBox getauft haben. Das nenne ich mal ein gelungenes lokales Marketing zum Schmunzeln. Sicherheitshalber hat D-Link dem Gerät aber auch eine herkömmliche Bezeichnung gegeben, so dass humorlose IT-Nerds auch das DVA-G3342SD bestellen können.

Kommentare:

Groovechampion hat gesagt…

Die Benennung von Produkten hängt weniger mit der Humor- und Phantasielosigkeit als mit den Fabriknamen der Geräte zusammen. Wenn Horst sich ein paar Mal ändert muß er in der Produktion dann irgendwann Dr. Horst Jakobus Graf von Millowitsch-Helmholtz III. heißen. Aber Dir würde sowas ja gefallen...

Lars hat gesagt…

Ja, das würde mir in der Tat gefallen!