21. April 2009

Galopp auf Station 6


Man sieht sich im Leben ja immer zwei Mal.
Die lustigen Essens-Karten im Klinikum Rechts der Isar, deren Bekanntschaft ich Ende Februar machen durfte, ähneln in frappierender Weise den alten Wettscheinen beim Pferderennen in Riem. Dasselbe Format, die gleichen rechteckigen Felder, die man mit dem Kuli ganz ausmalen musste. Die Karten wurden dann in den so genannten "Totalisator" gesteckt, wohl der Vorläufer eines zentralen Servers, der dann anhand der abgegebenen Tipps die endgültigen Quoten berechnete. Auch damals ging es um Chancen, Risiken, Enttäuschung und Freude, und man konnte nie so genau wissen, wie das Rennen ausging.

1 Kommentar:

Mary Malloy hat gesagt…

Bleibt zu klären, ob du das Pferd auf der Rennbahn oder auf dem Teller bevorzugst! ;)