6. Januar 2009

Hasta la victoria siempre!?

Ein gutes Neues. Außenpolitisch tut sich derzeit ja relativ viel, auch wenn man sich in Deutschland derzeit am liebsten mit Binnenthemen wie Pistenunglücken und selbstmörderischen Milliardären zu beschäftigen scheint. Der 50. Jahrestag der kubanischen Revolution hat eine Reihe erstaunlich guter Dokus ins Fernsehen gebracht. Besonder hervor tut sich hier mal wieder arte, die gestern einen schönen Beitrag über Gegenwart und Zukunft der sozialistischen Antilleninsel hatten, den man innerhalb der nächsten Woche auch noch online angucken kann.

Deutlich ratloser als die kubanische Revolution hinterlässt mich der aktuelle Konflikt im Gaza-Streifen. Auch wenn ich Bildern des Krieges generell nicht traue, weil diese nur allzuleicht maniupulierbar sind, treffen mich die Aufnahmen traumatisierter palästinensischer Familien schon sehr. Was nicht unerheblich daran liegt, dass meine Liebe und baldige Wohngenossin Nadja palästinensische Wurzeln hat und als Kind genauso wuschelig dunkelhaarig aussah, wie die vielen Kinder, die nun heulend durch die Straßen rennen. Der ewige Konflikt. Immer bis zum Sieg?

Kommentare:

Groove Champion hat gesagt…

"Wohngenossin"? Das klingt fast so romantisch wie "Untermieterin"!

Lars hat gesagt…

Passt doch zum Kontext, Compagnero.

dieNadja hat gesagt…

Haha, Untermieterin..., Unwissender!