3. Oktober 2008

Zeitschau














Es ist wieder einmal Zeit für eine meiner regelmäßigen Lobreden auf die DIE ZEIT, noch dazu, wenn die meiner Meinung nach besten Artikel der letzten Ausgaben auch online zu finden sind:

"Wir Eingeborenen" von Bartolomäus Grill, Zeit Nr. 38/2008

Der ehemalige Afrika-Korrespondent der Zeit nimmt in seinem Artikel den Begriff "Volk" unter die Lupe, was natürlich automatisch zu einer Auseinandersetzung mit einigen Kernfragen der Ethnologie führt. Dabei geht er fundiert und symphatisch auf einen der Überväter des Fachs, Claude Lévi-Strauss, ein. Zu Recht im Wissens-Teil der Zeit, und trotzdem leicht im Stil. Es scheint einfach nichts zu geben, was Grill nicht kann.

"Petrows Entscheidung" von Henning Sietz, Zeit Nr. 39/2008
Hierbei ist es weniger der Artikel selbst, als vielmehr der Aufmacher, der mich sehr fasziniert hat. Besser kann man das Gesamtbild aus Foto, Titel und Zwischentitel gar nicht gestalten. Wer einen Blick darauf wirft, muss den Beitrag einfach lesen. Ging zumindest mir so. Im übrigen ist mir nach etlichen Jahren Zeit-Abo das erste mal aufgefallen, dass die Rubrik nicht "Zeitläufe", sondern "Zeitläufte" heißt.

"Steinreich, bettelarm" von Andrea Böhm, Zeit Nr. 40/2008
Wer den Posten des Afrika-Korrespondenten mit der Rückkehr von B. Grill schon in Gefahr sah, wird durch die packenden Reportagen von Andrea Böhm eines besseren belehrt. Diesmal wagt sie sich auf die Diamantenfelder des Kongo. In diesem afrikanischen Staat war ich zwar noch nicht, meine Besuche in Nachbarländern wie Uganda erwachen durch Sätze wie diese jedoch gleich wieder sehr farbenfroh vor meinem inneren Auge:
"Die erste Nacht erlaubt wenig Schlaf. Weil es in Mbuji Mayi nur selten Strom gibt, wirft, wer es sich leisten kann, in der Dämmerung den Generator an. Zu diesem Brummton scheppert bis in die Morgenstunden Musik aus den Lautsprechern umliegender Bars. Wobei man sich Bars hier als Bretterverschläge mit grellbunten Reklameschildern der einheimischen Biermarken Primus und Skol vorstellen muss."

Keine Kommentare: