8. November 2007

Bloß nicht Hillary!

Ich nehme ja jetzt schon Wetten entgegen, dass bei einem Zweikampf Mrs. Clinton / Mr. Giuliani der ehemalige Bürgermeister von New York das Rennen um das Präsidentenamt gewinnen wird. Auch wenn dessen Bibeltreue von den Konservativen bemängelt wird, stellt er wohl immer noch das kleinere Übel dar als die als ultralinks wahrgenommene Hillary. Wo in weiten Kreisen liberal schon als Schimpfwort gilt, hat eine nichtkonservative Powerfrau denkbar schlechte Karten. Ach, Amerika.

Keine Kommentare: