11. Juni 2007

Mein Name ist Hase...

Treffender als die Rubrik verboten in der heutigen taz kann man es eigentlich nicht ausdrücken:

"Aber natürlich hat verboten der Polizei geglaubt, dass der von G-8-Demoteilnehmern als Zivilbeamter enttarnte Provokateur gar kein Polizist war. Jetzt, wo die Polizei endlich zugegeben hat, dass er doch einer war, glaubt verboten ihr eben stattdessen, dass der Mann gar nicht zum Steinewerfen aufgefordert hat. Wir glauben auch dem Polizeisprecher, der gesagt hat, keine Behörde habe jemals irgendwo einen agent provocateur eingeschleust, niemals. Wir glauben das gerne.

Irgendwas muss man ja glauben.

PS: Noch peinlicher als die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei ist allerdings die Tatsache, dass der Zivilpolizist unter anderem deswegen aufgefallen ist, weil er Mitdemonstranten gesiezt hat."

Keine Kommentare: