8. März 2007

Do you really want to hurt me?

Meine erste Platte. Eigentlich hat sie meiner Mutter gehört. Oder meinem Vater? Weiß nicht mehr. Genau erinnere ich mich aber noch daran, an welcher Stelle im Wohnzimmer unseres Hauses in Buchendorf die Single-LP untergebracht war. Wie die Regalwand, vermutlich ein Vorgänger von Billy, beim Öffnen der Schublade nach Harz und geschnittenem Holz roch. Wie mich der damals noch langhaarige Boy George von der LP-Hülle anschielte. Wie ich damit vorsichtig zum Dual-Plattenspieler ging, der aussah wie eine braun getönte quadratische Tortenbox. Wie ich den Deckel abnahm, die richtige Geschwindigkeit einstellte, und leicht knisternd die ersten Töne den Raum erfüllten. So rund, so traurig und irgendwie doch so schön:
(…)
Words are few
I have spoken
I could waste a thousand years
Wrapped in sorrow
Words are token
Come inside and catch my tears
You've been talking but believe me
If its true
You do not know
This boy loves without a reason
I'm prepared to let you go
If its love you want from me
Then take it away
Everything is not what you see
It's over again
Do you really want to hurt me
Do you really want to make me cry
(…)

Keine Kommentare: