6. November 2006

Dirty Dancing

Mein erster Diskobesuch bei einer Ü30-Party hinterlässt gemischte Gefühle. Ich komme mir vor wie im Schullandheim, die Leute auf der Tanzfläche sind alle mindestens einen Kopf größer als ich. Also eigentlich eine Ü30- und Ü1,80-Party. Das soll eine Zielgruppe sein? Interessantes Marketingkonzept. Gegen drei Uhr nachts tanzt mich ein Schwuler und ein Clown an, der meinen unnachahmlichen Tanzstil zu imitieren verucht. Zeit zu gehen. Beim rausrempeln aus dem Optimol-Gelände nehme ich mir fest vor, den nächsten Diskobesuch nicht auf Fasching oder Halloween zu legen. Um endlich mal rauszukriegen, ob die jungen Mädels von heute immer so rumlaufen oder nur verkleidet sind.

Kommentare:

Lars Nitsch hat gesagt…

Hi.
man könnte ja glatt Fan deiner seite werden, wenn ich nicht durch zufall bei dir gelandet wäre und eigendlich nur mich versucht habe zu finden.

aber wie könnte es auch anders sein,
wenn man wie ICH heißt.

schon ne witzige geschichte,
zumal ich ein leben lang mit nem kurzen namen rumlaufe,
der irgendwie nie zu passen schien und ich immer bei einem
"ey laß"auf der strasse,zusammenzucke,
obwohl meist noch ein
" laß..mich in ruhe,oder laß das sein" hinterherkommt.

aber wie dem auch sei,
bis auf die unberechtigten gelben karten wegen unsportlichkeit beim fußball,
weil der torwart lars, anstatt laß gerufen hat, ist kein bleibender schaden entstanden.

also wünsche ich dir,
meinem auf immer verbundenem fremden namenskumpanen, eine schöne zeit im netz, viel erfolg und alles gute.

schönen gruß
Lars Nitsch

Lars hat gesagt…

Na da sieht man doch mal, wozu Blogs auch gut sein können. Eigentlich habe ich ja einen Doppelnamen, Lars-Christian, aber das will ich in Anbetracht meines neuen Namensvetters mal unter den Tisch fallen lassen...Dir auch viel Glück und "lass!" Dich nicht unterkriegen...

Lars Nitsch hat gesagt…

werds mal stark versuchen ;-)

wenn ich schon mal da bin,
kann ich auch mal was zu den ü30 party`s sagen.

wenn man wie ich, jahrelang hinter theken in discos steht,
erlebt man so einiges.

die ü30er sind fast alle gleich.

die einen wollen ihren kerl zuhause
mal vergessen und gaukeln einem vor, sie wären single.
die anderen sabbern dich schon an, bevor du das erste getränk hingestellt hast.

das is auf die mädels bezogen.

was uns kerle betrifft,
so steht den meisten poppen sofort auf die stirn geschrieben.
da is es manchem egal,
ob das mädel blau wie hulle is,
einem den wagen vollkotzt,
oder sie dich alle 2 min. nach deinem namem fragt.

hauptsache jeder bekommt an dem abend, was er will.
oder,
je nachdem wie schnell man nüchtern wird,
was er verdient.

so manche üble überraschung is garantiert,
wenn der pegel gesunken is.

ist es wirklich das was wir wollen???

auf diesen party`s : JAAA!!!

is aber ziemlich egal, ob du karneval da hin gehst, oder nich,
es ist und bleibt so.

die liebe findet man auf jeden fall woanders.
kannste glauben ! ;-)

so, Lars, bis denn
und schönes wochenende

Gruß Lars