13. September 2006

Sex sells!

Außer einem gutaussehenden Könner mit Größenwahn aus Frankfurt und meinem Vater verirrt sich der Rest meiner Blog-Leser eigentlich nur auf schriftliche Einladung (per Einschreiben) hierher. Lediglich Google lotst des öfteren Unbekannte zu mir, die in der Suchmaschine "sexy Italienerin" eingegeben haben und dann bei meinem Blogeintrag über einen Abend in der Muffathalle landen. Ich muss mal schauen, ob ich daraus nicht einen kommerziellen Nutzen schlagen kann. Also nicht wundern, wenn hier bald ein paar schlüpfrige Banner zu italienischen Sexseiten blinken...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hehe

PropheT hat gesagt…

großteil aller google-hits sind irgendwie immer irgendwas perverses...schon ulkig.