20. März 2006

Roland Koch lebt!

Ursprünglich wollte ich heute ja was zum drohenden Rauchverbot („Wollt Ihrrr das totaale Rauchverbot?“) sagen, aber das Thema ist so ausgelutscht wie Roland Kochs Kindergarten-Fragenkatalog, der natürlich, man ahnt es, damit endet, dass man die Farben der Nationalflagge aufsagen muss. Für den Koch müsste man eine neue Art von Fetischismus erfinden. An dieser Stelle ein Lob auf Joseph von Westphalen, der schon vor Jahren einen Romanhelden sagen ließ:

„Mit einem schwarz-rot-goldenen Lumpen würde ich mir nicht einmal den Arsch auswischen.“

Ganz große Literatur. Was damals nicht alle erkannt haben, denn der Autor wurde von einem weinerlichen Fahnenfreund wegen Verunglimpfung von Staatssymbolen verklagt. Was natürlich nicht durchging, da es ja nicht der Autor gesagt hat, sondern sein virtuelles Alter Ego. Naja. Als ich gerade den heutigen Blogeintrag anfing, wollte ich eigentlich was zum Retro-Charakter von Plastikmülltonnen schreiben. Und dann kam mir wieder mein Antinationalstolz dazwischen. Ist irgendwie fast schon pathologisch.

Keine Kommentare: